Christian Salmhofer: Klimaforschung & Klimapolitik

im Rahmen des Jahresthemas „Nachhaltigkeit im GailtalMuseum“

In den Medien werden zwar alltäglich Nachrichten zur Klimakrise verbreitet, allerdings werden oft die Fakten verdreht. Besonders spannend war die zeitgeschichtliche Aufarbeitung der Klimaforschung durch Salmhofer der seit den 1980er Jahren hautnah am Thema dran ist. Da das Klimabündnis seit mehr als 30 Jahren mit dem Klimathema verbunden ist, gabes viele „Geschichten“ zu erzählen.
Warum war die Klimakonferenz 1985 in Villach so wichtig? Welche Rolle haben Kärntner Forscher:innen gespielt? Haben die Wissenschafter:innen alles gewusst? Waren wirklich immer die Konzerne schuld?
Haben die „fridays for future“ immer recht? Auf all diese Fragen erhielten wir kompetentest Antwort.

Der hochinformative Abend wurde in bewährter Weise von unserem „Hausmusikanten“ Rudi Katholnig auf seinem Akkordeon umrahmt.

Christian Salmhofer beschäftigt sich seit 1987 mit dem Klimawandel. Beginnend mit Eisbohrkernen und Klimamodellen stand bald die Klimagerechtigkeit im Mittelpunkt seiner Arbeit. Auf Basis einer globalen Ethik zeigt er die Probleme nationaler Klimabilanzen und Klimapolitik. Gegenwärtiger Tätigkeitsschwerpunkt: Klimawandel am Beispiel des Ernährungssystems, sowie Klima & Migration. Er ist DER Klimaschutzpionier Kärntens und wurde mit zahlreichen Preisen für sein Engagement ausgezeichnet.

Jahresthema „Nachhaltigkeit im GailtalMuseum“
Im Zusammenhang mit Umwelt und nachhaltigem Leben dominieren oftmals negative Sichtweisen. Positive Zugänge, welche die Lebensbereiche Mobilität, Ernährung, Freizeit- und Konsumverhalten betreffen sollen gestärkt werden. Wir wollen für Nachhaltigkeit sensibilisieren und Verhalten im Sinne einer solidarischen Gemeinschaft fördern.

Im Museum mit seinen zahlreichen interessanten Objekten der historischen Regionalkultur können einzelne Aspekte der Klimadiskussion herausgestellt werden. So sollen Besucher:innen auf Basis des vorhandenen Wissensbestandes, veranschaulicht durch Museumsobjekte, verstehen lernen, was es bedeutet nachhaltig zu leben und so ein Nach- und Umdenken zu starten um das zukünftige Handeln zu beeinflussen.